davisautism.com
 
 

Bücher


Es gibt viele Bücher zum Thema Legasthenie, ADS, Lernschwierigkeiten. Zum Verständnis der Arbeit der Davis®-Beratung empfehle ich Ihnen die Folgenden:


Cornelia Garbe

„Meine Gedanken können fliegen…“

Wie Legasthenie Flügel bekommt –
die unbekannten Seiten bei ADS, Legasthenie
und Dyskalkulie


Erschienen im Januar 2007 bei
Books on Demand – 16,50 €
ISBN 103: 978-3-8334-6479-9

Zu beziehen über den Buchhandel oder direkt über: corneliagarbe@web.de



„In der Schule hatte sich die Lage inzwischen dramatisch zugespitzt: die Rechtschreibkünste des Sohnes hatten immer schon zu wünschen übrig gelassen, aber jetzt waren seine Texte unlesbar geworden. Wie sollte Theresa ihrem Kind helfen, und wie konnte diese Talfahrt gestoppt werden? Waren das wirklich die Folgen der Legasthenie, und wo kam diese extreme Verschlechterung so plötzlich her?

Am Ende des letzten Schuljahres hatte Julius ein Vorstellungsgespräch an der Schule des neuen Wohnortes gehabt, seither war er extrem angespannt gewesen. Statt der gewohnten Freundlichkeit war er sehr skeptisch empfangen worden, und auch seine Zulassung für die Schule war nicht von der erwünschten Sympathie getragen gewesen. Man war ihm sehr verhalten und abwartend begegnet. Er hatte deshalb versucht, sich abzulenken. So hatte er sich in den letzten Wochen der Sommerferien mit großem Eifer einem neuen Hobby zugewandt: Sein Ziel war es, auf Hochstelzen laufen zu können. Diese Idee war ihm gekommen, nachdem er Artisten im Stadtpark beim Training zugeschaut hatte. Stundenlang beobachtete er sie bei ihrer Arbeit. Von seinen älteren Geschwistern hatte er deshalb Jonglierbälle zum Geburtstag geschenkt bekommen, und nachdem er sich in den Anfängen des Jonglierens geübt hatte, wollte er nun höher hinaus. Nicht einfach Stelzenlauf sollte es sein, das konnte er ja schon im Kindergarten, nein auf Hochstelzen wollte er laufen können! […]

Jetzt wollte sich Julius also Hochstelzen bauen. Aus den kleinen Stelzen der Kindergartenzeit entstanden sie und sahen extrem dünn und zerbrechlich aus. Wenn er darauf stand, reichte Theresas ausgestreckte Hand gerade noch, um ihn führen zu können, während sich seine andere Hand an der Dachrinne der Garagen entlang hangelte. Für Theresa waren es furchtbare Augenblicke, sie hatte Angst, er würde stürzen. Wäre er gefallen, sie hätte ihn nicht halten können. Seine Füße steckten fest in den Stiefeln, die an den Trittbalken der Stelzen festgeschnallt waren. Ein Abspringen war also unmöglich. Es war eine grausige Vorstellung zu denken, was passieren würde, wenn er stürzte! Zum Glück passierte nichts. Als Theresa mit Julius über die Gefahren seiner waaghalsigen Unternehmungen sprach, war sein ganzer Kommentar: Wenn ich falle, dann brauche ich wenigstens nicht zur Schule zu gehen!...“


„Dass dieses Labyrinth nicht ausweglos bleiben muss, davon soll im Folgenden die Rede sein.“



Wege, die durch die Davis®-Lernstrategien aus Lernschwierigkeiten und Schulversagen heraus führen:

„… trotz aller Bemühungen war das Gespräch eher unterkühlt verlaufen und hatte schließlich in dem offenen Vorwurf des Lehrers gemündet: „Ihr Sohn ist Legastheniker, und das muss er sofort ändern, unter allen Umständen. Er muss etwas tun!“

„Lernschwierigkeiten sind wie ein Irrgarten, in dem man sich immer tiefer verirrt…“

Aber das muss nicht so bleiben! Das Buch: „Meine Gedanken können fliegen“, begleitet den Weg von zwei Eltern, die sich aktiv den schulischen Problemen ihrer beiden Kinder stellen und mit ihnen gemeinsam einen Weg finden heraus aus der Versagensangst.
Der Leser erlebt hautnah die Ratlosigkeit und die Suche der Eltern nach einer geeigneten Hilfestellung mit – ein Weg zwischen Hoffen und Mutlosigkeit. Anschaulich werden neue Lernstrategien vorgestellt und die Hintergründe und Ursachen des schulischen Versagens beleuchtet. Julius, der Sohn, fasst die Ergebnisse der gemeinsamen Bemühungen acht Jahre später so zusammen:

„Ich weiß doch am besten, was anders sein muss, damit auch ein Legastheniker gern und gut lernen kann. Vor allem muss Lernen Spaß machen, und man braucht Erfolge – die sind ganz einfach zu finden: Schließlich kann jeder Mensch irgendetwas besonders gut – man darf ihn nur nicht daran hindern, seine Genialität zu benutzen!
Meine Gedanken können fliegen! Ja, aber ich kann sie auch zügeln und langsam jeden einzelnen überprüfen.“


Books on Demand – 16,50 €
ISBN 103: 978-3-8334-6479-9


Ronald D. Davis

„Legasthenie als Talentsignal“

R. Davis schildert in diesem Buch die Hintergründe der Legasthenie und ihre Überwindung. In genauen Detailschritten beschreibt er die Arbeitsschritte der Legastheniekorrektur. Ein Buch für interessierte Eltern und Betroffene zum besseren Verständnis von Lese- Rechtschreibproblemen.

Knaur-Taschenbuch- 9.90 €
ISBN 3-426-77 506-9







Ronald D. Davis

„Die unerkannten Lerngenies“

Dieses Buch ist eine Ergänzung zum vorherigen Werk von R. Davis. Das Hauptaugenmerk liegt auf Problemen, deren Ursachen denen der Legasthenie entsprechen. Es werden Techniken vorgestellt zur Überwindung von ADS, Dyskalkulie / Rechenschwäche und Handschriftproblemen. Ähnlich zum Vorgänger ist das Buch zur Information, wie auch zur Selbsthilfe gedacht.

Ariston Verlag 22.- €
ISBN 3-7205-2508-2






Abigail Marshall & Ronald D. Davis

„Autismus verstehen und verändern“

Am Leben teilnehmen mit dem Davis-Autismus-Ansatz

Dieses Buch liefert die grundlegenden Erklärungen und Werkzeuge, mit deren Hilfe Betroffene ihr Potential entdecken, entfalten und nutzen können. In dem Buch wird die Entwicklungsgeschichte der Davis-Methode sowie die Bezüge zu und Übereinstimmungen mit der jüngsten wissenschaftlichen Forschung im Bereich Autismus und Neurowissenschaften ausführlich untersucht. Es begleitet und leitet den Leser auf einer Reise durch die drei Phasen der Davis-Autismus-Arbeit: Individuation, Identitätsentwicklung und soziale Integration. Der Davis-Autismus-Ansatz, der sich mit dem amerikanischen Begriff des "Empowerments" beschreiben lässt, ist einzigartig darin, dass er sich konsequent an der autistischen Perspektive orientiert; er ermöglicht Autisten, sowohl die eigene Welt als auch die Beweggründe und Verhaltensweisen ihrer Mitmenschen besser zu verstehen.

Ioannis Tzivanakis Verlag Hamburg 19,80 €
ISBN: 978-3-940493-06-4





Cornelia Jantzen

„Rätsel Legasthenie - Begabung oder Handicap?“

Denkanstöße für ein neues Verständnis


C. Jantzen beschreibt aus ihrer Erfahrung als Förderlehrerin die Probleme Legasthenie und stellt sie in einen Kontext mit den neusten Forschungsergebnissen der Hirnforschung. Gleichzeitig vergleicht sie die Erkenntnisse R. Davis mit den von R. Steiner verfassten Empfehlungen für den Unterricht an den Waldorfschulen und schafft so einen völlig neuen Blickwinkel sowohl auf die Denkansätze Steiners als auch auf die menschenkundlichen Hintergründe der Davis®-Arbeit.


Verlag Urachhaus 17,50 €
ISBN 3-8251-7296-1